A,B,C- Nele im Schulfieber

Unsere kleine große Nele ist schon seit einigen Monaten aufgeregt. Ihr Wissen darüber, dass es nur noch einmal Silvester gibt und sie dann schon in die Schule kommt kann sie kaum noch für sich behalten.

Hautnah erlebt sie es jede Woche im Kindergarten, wie ihre schulbereiten Freunde eine Stunde extra Aufmerksamkeit von einer echten Lehrerin genießen und mit echten Federmappen (O-Ton Nele: Fledermappen) Schule spielen. Sehnsucht nach einem Wackelzahn und der daraus resultierenden Zahnlücke, Sehnsucht nach Vorschule, Sehnsucht nach einer tollen Zuckertüte und Sehnsucht nach einem echten Schulranzen.

Am Wochenende konnten wir diese Sehnsucht ein wenig überbrücken, mit dem Genuss, in ihrer echten Schule einen tollen Tag der offenen Tür zu verbringen. Alle Klassenräume zum Anschauen, alle Tische, Stühle und Lehrmaterialien zum Anfassen und sogar an einer echten Schultafel mit Kreide schreiben.

Aufgehübscht wurde das ganze mit einem bunt geschmückten Schulhof, Bühne, DJ, Eisauto, Griller und diverse Sport-und Musikvereine, die sich zur Nachwuchsförderung tolle Programme einfallen ließen. Auch unsere Blognachbarn waren mit ihrer fröhlichen Musikschule dabei und machten Ihrem Namen alle Ehre. Danny ist nicht nur ein Naturliebhaber, sondern auch Naturtalent in der Verbreitung von guter Laune.

Weitere Bilder vom Fest sind auch noch bei lvz-online zu finden.

Das neue Hortgebäude „Haus der Elemente“ konnte sowohl von innen als auch von außen mit tollen Attraktionen überzeugen. Die Lehrer sind noch immer dieselben und das traditionelle Schulgebäude ist ein guter Mix aus alt und neu.

Papa gefielen vor allem die vielen Bezüge zu Leibniz und Computern. Aber als er das in einer Ecke stehen sah, wurde er doch etwas traurig:

Aber zwei Räume weiter gab es ein ganzes Computerkabinett und alles war wieder gut.

Überzeugt hat es uns das Gesamtkonzept allemal und nun freuen wir uns mit Nele sie bald in guten Gefielden und Händen zu wissen…