Genügend Vorsätze fürs neue Jahr…

ach wo fangen wir denn da bloß an? Erst einmal wünschen wir allen fleißigen Bloglesern, vor allem den familieneigenen und eng befreundeten Lesern ein wirklich tolles und ereignisreiches Jahr vollgepackt mit allzeit Gesundheit, vielen Momenten im Kreise der Liebsten und mit vielen Möglichkeiten auch mal Ruhe genießen zu können und die Energiereserven wieder ordentlich auftanken zu können.
heller-251112-49-druck_web

Tja, unsere Vorsätze in Wort und Schrift sind:

  • der Blog wird ab sofort mit vielen, zeitnahen und knackigen Einträgen geschmückt
  • Mama will das Studium nun auch mit der Bachelorarbeit abschließen
  • Mama will einen tollen Job finden
  • Papa will endlich in einen 3D-Kinofilm (Mama und Nele haben es schon geschafft)
  • Nele will nun endlich auch einen Wackelzahn
  • wir machen einen gemeinsamen Familienurlaub
  • Levi wird ein fröhliches Kindergartenkind
  • wir bleiben bei drei Katzen
  • wir werden sportlicher
  • Termine werden in einen Kalender geschrieben und nicht mehr vergessen
  • Sofa im Wohnzimmer umrücken
  • Küche weißen

Die vier letztgenannten Vorsätze sind schon umgesetzt.
Wir waren gestern erst alle vier im Schwimmbad. Mama macht jetzt jeden Donnerstag einen Zumbakurs und das Sofa sitz nun an Ort und Stelle, sodass man denken könnte, das das Haus um das selbige herumgebaut wurde. Sitzt man dann gemütlich in der neuen Wohnecke strahlt die Küche im neuen Weiß, das man fast genötigt wird eine Sonnenbrille aufzusetzen.

So und nun bebildern wir diesen Blogeintrag auch noch einmal mächtig gewaltig damit keiner den Anschluss verpasst und wir gemeinsam das neue Jahr ohne Lücken angehen können.

Sportlich war’s schon immer – Nele geht als bestes Beispiel voran und trainert nun schon seit Oktober jeden Freitag bei den Judokanern in Schkeuditz und hat viel Freude an dem was da geboten wird.

IMG_0733_web

Somit erfüllte sie bestens die Vorraussetzungen mit bei der Kindergartenolympiade im Oktober starten zu können. Alte Freunde traf man wieder, denn auch Nick war mit seiner Dölziger Mannschaft angetreten. Am Ende gab es tolle Fotos für die Zeitung und ein tolles Stück Metall an der Kette für Alle.

IMG_0856_web

 

IMG_0865_web

Tierisch gehts bei uns stets zur Sache. Sind die Kinder spät am Abend endlich zum Schlafen gekommen sausen die Katzen durchs Haus. Wir lieben unsere drei Schmusekater aber außer unseren Gasthund Amy lassen wir erstmal keinen weiteren tierischen Freund bei uns wohnen.

IMG_0724_web

 

IMG_2886_web

 

IMG_0641_web

Ausflüge gab es schon immer in Hülle und Fülle und auch das soll weiterhin so bleiben. Nichts ist schlimmer als quengelnde Kinder in den eigenen vier Wänden. Deswegen lautet schon immer unsere Devise: Raus in die weite Welt! Naja gut es reicht auch schon Lützen,  Halle, Eilenburg oder Delitzsch. Denn das sind nach wie vor noch immer unsere liebsten Anlaufpunkte um einen Vor- oder Nachmittag mit etwas Frischluft um die Nase rumzukriegen. Und auch im neuen Jahr haben wir schon wieder Tiere mit den Resten vom  Feiertagsbrot beehren können. Weitere Ziele wie die Grünauer Welle, Kleinmesse, Zirkus, Euro Eddys, Kinderland Taucha, Allwetterrodelbahn Weißenfels oder auch der schöne Auenwald vor der Tür werden also auch 2013 immer wieder hier hervorstechen.

IMG_0786_web

 

IMG_0789_web

 

 

IMG_0803_web

 

IMG_2845_web

 

IMG_2894_web

 

IMG_2930_web

 

IMG_3190_web

 

IMG_3198_web

 

IMG_3462_web

Weihnachten ist zwar schon vorbei aber es ist nicht zu spät noch einmal zu schreiben, dass es eine aufregende Zeit für Nele und Levi war. Vorallem ist hier ein Höhepunkt zu erwähnen, welchen Nele hervorragend gemeistert hat: das Krippenspiel in der Kirche.

Ausgerichtet wird dieses vom Kindergarten und Nele bekam die tragende Rolle der Wirtin, die Joseph und Maria als einzige Unterschlupf gewährte. Auch wenn es nur der in der Dunkelheit vorhandene Stall war, in dem sich Maria nun ganz der Geburt des kleinen Jesus widmen konnte. Also wäre Nele nicht gewesen gäbe es keinen Weihnachtsmann.

DSC_7985_2012_12_09_8445_web

 

DSC_8022_2012_12_09_8479_web

So weit, so gut! Der gute Herr im roten Mantel macht unseren Kindern keinerlei Probleme mehr. Überall wo er auftauchte konnte Nele mit ihrem Liedchen bei ihm punkten und Levi nahm mit relativ wenig Skepsis sein Geschenk entgegen. Im Kindergarten, bei Papas Weihnachtsfeier auf Arbeit, auf dem Weihnachtsmarkt in Schkeuditz (der beinahe täglich unser Nachmittagsziel darstellte), bei Tagesmutti Sylvia und sogar bei Mama auf Arbeit durften Nele und Levi ihre Geschenke höchstpersönlich vom Weihnachtsmann entgegennehmen.

IMG_0791_web

 

IMG_0827_web

Nur am heiligen Abend selbst steckte er uns einen Zettel in die Tür, das er uns leider verpasst hatte während wir in der Kirche waren. Das nahm uns aber nicht die Freude daran die Geschenke auszupacken und sie bis zum heutigen Tage durchweg zu bespielen.

IMG_3206_web

 

IMG_3229_web

 

IMG_3225_web

 

IMG_3237_web

 

IMG_3247_web

 

IMG_3251_web

Die Tage zwischen den Feiertagen hatte sich nun auch unser Papa einen herbstlichen Traum erfüllen können. Endlich kam der langersehnte Wind und der schon fast eingestaubte Drachen konnte ganz spielerisch leicht in die Lüfte steigen.

IMG_3410_web

Das Silvesterfest bestritten wir vier ganz beschaulich das erste Mal im neuen Haus und genossen es doch sehr. Wir bemalten unsere Gesichter, packten das Knall- und Leuchtgedöns in den Kinderwagen und rockten Schkeuditz bei Dunkelheit.

IMG_3419_web

 

IMG_3430_web

 

IMG_3434_web

 

IMG_3473_web

Noch ein wenig getanzt im großen Wohnzimmer zum Berliner Silvesterfestival im Zweiten und schwupps war´s um zwölf. Nele und Levi brachten uns dann halb zwei ins Bett.

IMG_0892_web

Die letzten Tage von Silvester bis heute verbachten wir mit den einleitenden Vorsätze der Hausgestaltung und mit gemütlichen Stunden zu viert. Ab Montag geht unser Papa ins (ersehnte) Arbeitsleben und dann werden alle anderen Vorsätze mit Ernsthaftigkeit betrieben.

IMG_0875_web

 

IMG_3118_web

 

IMG_3348_web

 

IMG_3392_web

 

IMG_3270_web

 

IMG_0013_web

Einen Vorsatz heben wir uns nun noch zum Schluss auf. Als kleines Bonbon. Vielleicht weil wir selbst noch nicht wissen wie es letztendlich werden wird.

Mark_Flo_2_web

Der seit 2007 von Anja Maywald ausgerichtete Flohmarkt „Alles fürs Kind“ wurde vertrauensvoll in unsere Hände gegeben und nun wollen wir versuchen diesen genauso erfolgreich weiterzuführen. Oli der eingefleischte Admin wird sich um alle webbasierten Arbeiten kümmern und ich werde den kleinen Floh als unser neues Familienmitglied aufnehmen und mich pfleglich darum kümmern.

Ihr werdet also eine Menge von uns hören. Falls ihr noch ein paar Vorsätze für uns habt, immer her damit – wir sind noch motiviert!

 

Bis bald,
eure hellen Herbsties